Kein „Weißerzauber“ zu Weihnachten

14. Dezember 2021 09:33 contrast media Aktuelles,Alt- und Neustadt,Hamburg-Mitte ,

Weihnachtsmarkt "Weißerzauber" Jungfernstieg

Weihnachtsmärkte in der Innenstadt schließen zum 24. Dezwmber

Die Betreiber der Weihnachtsmärkte in der Hamburger Innenstadt haben beschlossen, die Märkte am Abend des 23. Dezember zu schließen. Das betrifft auch den Weihnachtsmarkt „Weißerzauber“. Der Grund sind die zu erwartenden und nicht vorhersehbaren Verschärfungen von Corona-Regeln aufgrund des Pandemie-Geschehens.

Bisher sind einige Bereiche auf den Weihnachtsmärkten nur aufgrund der 2G-Regel zugänglich, was zu erhöhtem Auswand an Sicherheitspersonal für die Einlasskontrollen möglich wurde. Die Überprüfung von Impf- oder Genesenen-Nachweis in Kombination mit dem Personalausweis bei gleichzeitiger Abnahme der Besucherfrequenz bedeutet einen erhöhten finanzielle Mehraufwand.

„Als Weihnachtsmarktbetreiber haben wir trotzdem den Hamburgerinnen und Hamburgern über fünf Wochen ein attraktives Christmarktgeschehen in der Hamburger Innenstadt geboten. Unter den beschriebenen Bedingungen ist der Betrieb jedoch nicht kostendeckend zu realisieren gewesen. Und darum ziehen auch wir nun die Notbremse und schließen bereits einen Tag vor dem Heiligen Abend“, sagt der Betreiber des Weihnachtsmarktes „Weißerzauber“ Helmut Schultze.