350 Jahre Handelskammer Hamburg

19. Januar 2015 16:16 contrast media Aktuelles,Alt- und Neustadt,Geschichte , ,

Die Industrie- und Handelskammer Hamburg feiert ihr 350-jähriges Bestehen. Im Börsensaal findet zum Jubiläum heute eine Festveranstaltung statt, zu der auch Bundespräsident Joachim Gauck eingeladen ist.

Die Handelskammer Hamburg ist damit eine der ältesten Interessenvertretungen der Wirtschaft in Deutschland. Heute vertritt die Institution ca, 160 000 Mitglieder vom Einzelunternehmen bis zu international wirkenden Großbetrieben.

Neben dem Angebot von Beratungen sowie dem Einsatz für wirtschaftsfreundliche Bedingungen am Standort bietet die Kammer auch Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung.

Gegründet wurde sie im Jahr 1665 als Commerz-Deputation von Hamburger Kaufleuten. Im Vorwege entstand auf Initiative des 1517 gegründeten Bundes des gemeenen Kaufmann 1558 die Hamburger Börse. Im Jahr 1710 erhielt die Commerz-Deputation einen Sitz in der Hamburger Bürgerschaft.

Seit 1841 ist das Gebäude am Adophsplatz Sitz der Börse und der Commerz-Deputation, die sich im Jahr 1867 in Handelskammer umbenannte.

Anlässlich des Jubiläums findet auch ein Empfang im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses mit Bürgermeister Olaf Scholz, der Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft Carola Veit, und dem Präses der Handelskammer Hamburg Fritz Horst Melsheimer statt.