Helgoland Katamaran geht auf Weltreise

07. März 2018 18:57 contrast media Aktuelles,Hafen,Touren , ,

Der Helgoland Neubau der Förde Reederei Seetouristik macht sich auf den Weg (c) AUSTAL

Überfahrt von den Philippinen soll rund 28 Tage dauern

Schiff Ahoi. Nach rund einem Jahr Bauzeit begibt sich der neue Helgoland Katamaran auf seine Überfahrt von der AUSTAL-Werft in Cebu imt einer Geschwindigkeit von rund 18 Knoten nach Hamburg. Rund 28 Tage wird die erste Weltreise dauern, die den Katamaran unter anderem über das Südchinesische Meer, den Indischen Ozean, den Golf von Aden und das Rote Meer führen wird. 

Der Helgoland Neubau der Förde Reederei Seetouristik verabschiedet sich von den Philippinen (c) AUSTAL10.294 Seemeilen, das sind 19.065 Kilometer, muss das Schnellboot auf seiner Weltreise zurücklegen. Je nach Wetterverhältnissen soll das Schiff noch in der ersten Aprilhälfte in der Hansestadt ankommen. An der Förde Reederei Seetouristik (FRS) an den Landungsbrücken erfolgt dann die Übergabe. Noch im gleichen Monat soll das Schiff den Verkehr von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland aufnehmen.

ASTRAL werft Spetialist für Bau von Hochgeschwindigkeitskatamarane

“Die Entscheidung, den  Katamaran auf den Philippinen bauen zu lassen und nicht in Europa, hat gute Gründe. Wir wollten ein Schiff mit Topqualität und höchster Zuverlässigkeit. Dazu brauchte FRS eine Werft als Partner, die in diesem Bereich über maximale Erfahrung und Kompetenz verfügt”, erklärt so Birte Dettmers, Geschäftsführerin der FRS Helgoline die Entscheidung für die ASTRAL Werft, die zu den weltweit führenden Werften im Bau von Hochgeschwindigkeitskatamaranen aus Aluminium gehört.

Neuer Katamaran: Mit Johannes Oerding nach Helgoland

Neuer Helgoland-Katamaran hat Wasser unterm Kiel

Helgoland-Katamaran auf letzter Fahrt

Fotos: © AUSTRAL Werft