Sobota bleibt Kiezkicker

30. März 2018 16:43 contrast media Aktuelles,Fußball ,

Waldemar Sobota

30-jährige Stürmer verlängert Vertrag beim FC St. Pauli

Waldemar Sobota wird weiterhin für den FC St. Pauli auflaufen. Der Club gab heute die Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages mit dem dribbelstarken Offensivspieler bekannt. Der 30-Jährige bleibt den Braun-Weißen nun bis zum 30. Juni 2020 erhalten.

Sobota wechselte in der Winterpause 2015/16 vom FC Brügge ans Millerntor und absolvierte seitdem 100 Spiele für die Kiezkickern. Dabei erzielte er 10 Tore. Nach Medienberichten waren einige Clubs aus dem Ausland an ihm interessiert. Aber Sobota war die Wertschätzung, die der Club ihm entgegenbrachte, wichtiger: “Ich habe immer gesagt, dass ich mich beim FC St. Pauli sehr wohlfühle und mir vorstellen kann, hier zu verlängern. Ich habe gespürt, dass der Verein mich unbedingt behalten wollte, und werde mein Bestes geben, um dieses Vertrauen durch meine Leistung zurückzuzahlen. Jetzt freue ich mich auf weitere zwei – hoffentlich sehr erfolgreiche – Jahre am Millerntor.”

Für Sportchef Uwe Stöver war die Konstanz und Erfahrung ausschlaggebend: “Mit seinen konstanten Leistungen sowie seiner Erfahrung war er in der Vergangenheit eine wichtige Stütze in unserem Team. Wir sind der festen Überzeugung, dass er diese Rolle auch in Zukunft ausfüllen wird.”

Mit der Verlängerung der Verträge von Johannes Flum, Jeremy Dudziak, Brian Koglin und Sobota hat der FC St. Pauli einen wichtigen Grundstein für die kommende Saison gelegt.

Sobota schießt St. Pauli zum Auswärtssieg