Bernd Hoffmann übernimmt Vorstandsvorsitz beim HSV

27. Mai 2018 18:26 contrast media Aktuelles,Fußball ,

Bernd Hoffmann

Als Präsident des e. V. kann er das Amt für ein Jahr ausüben

Präsident Bernd Hoffmann kehrt nach sieben Jahren wieder in den Vorstandsvorsitz des HSV zurück. Dafür lässt er seinen Vorsitz im Aufsichtsrat ruhen. Den Beschluss fasste der Aufsichtsrat der HSV Fußball AG in einer siebenstündigen Sitzung. Als Präsident des HSV e. V. kann Hoffmann die Position bis zu einem Jahr interimsweise übernehmen. Er hatte das Amt bereits von 2003 bis 2011 ausgeübt. 

Frabk WettsteinDort soll er gemeinsam mit Frank Wettstein, der nach der Demission von Jens Todt und Heribert Bruchhagen einziges Mitglied im Vorstand ist, die Geschicke des Clubs leiten. Mit der Maßnahme sollen anstehende Entscheidungen wie die Findung eines neuen Sportchefs beschleunigt durchgeführt werden. Zu häufig stand sich der ins Schlingern geratene Club in der Vergangenheit mit Kompetenzgerangel selbst im Weg. Das Gremium soll dann maßgeblich die Neuausrichtung des Vereins für einen schnellen Wiederaufstieg in die Wege leiten.

Max-Arnold Köttgen wird Aufsichtsratsvorsitzender

“Wir brauchen in der aktuellen Situation unseres Clubs im Vorstand größtmögliche Schlagkraft mit Fachkenntnis und Managementqualität, um die richtigen Entscheidungen für die kommende Spielzeit zu treffen. Bernd Hoffmann erfüllt diese Anforderungen zu 100 Prozent und wird gemeinsam mit Frank Wettstein ein sehr gutes Team bilden”, sagt Max-Arnold Köttgen, der als sein Stellvertreter den Vorsitz im Aufsichtsrat übernimmt.

Die Suche nach dem Sportchef

Als mögliche Sportchefs sind Ralf Becker, sowie Markus Krösche vom SC Paderborn. Während Becker bereits seinen Abgang bei Holstein Kiel erklärt hat, steht Krösche beim Zweitliga-Aufsteiger noch langfristig unter Vertrag. Beide hatten bei ihren aktuellen Stationen bewiesen, dass sie mit einem kleinen Etat eine schlagfertige Mannschaft aufstellen können. Becker h

Todt neuer Sportchef beim HSV?

Habemus Sportchef