HSV Hamburg macht es spannend

04. November 2018 17:14 contrast media Handball ,

Leif Tissier

Last Minute Sieg nach Krimi gegen Dormagen

Krimis gehören bei den Handballern des HSV Hamburg inzwischen zur Tagesordnung. Wie schon gegen die DJK Rimpar Wölfe vor zwei Wochen mussten die 3142 Zuschauer in der Sporthalle bis zur letzten Sekunde auf den entscheidenden Siegtreffer gegen Dormagen warten. Wieder war es Leif Tissier, der sich in der letzten Sekunde ein Herz fasste und das 27:26 erzielte. Mit 12:10 Punkten haben die Hamburger jetzt erstmalig in der 2. Bundesliga ein positives Punktekonto.

Trainer Torsten Jansen musste auf seinen Torhüter Aron Edwardsson verzichten.der direkt nach seiner Reise mit der Nationalmannschaft eine Blinddarm Operation über sich ergehen lassen musste und nun wochenlang ausfällt. Da Justin Rundt noch Probleme mit seinem Knie hatte, soll Marcel Kokosczka die neuralgische Position als Torhüter nun vorerst übernehmen. 

Die Nervosität war dem 19-jährigen U21-Nationalspieler zunächst anzumerken. Da zudem der Angriff des HSV seine Chancen nicht nutzte, sahen die Zuschauer fast über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Mit einem Rückstand 13:15 ging es in die Pause.

Als Kokoszka nach der Pause mehrere entscheidende Bälle hält, bekommt das Spiel der Hamburger mehr Sicherheit. Nach 33 Minuten liegen die Gastgeber mit 17:16 vorn. Aber die Gäste aus Dormagen bleiben dran. Bis zur letzten Minute bleibt es eine enge Partie. Beim Stand von 26:26 schnappt sich Jugendnationalspieler Leif Tissier und wirft den Handball SV Hamburg zu seinem sechsten Sieg. 

Damit hat das Team von Trainer Torsten Jansen einen Vorsprung von fünf Punkten auf einen Abstiegsplatz. Kein Grund zum Ausruhn. Bis zum Jahresende stehen noch nun schwierige Spiele auf dem Programm. Bereits am Freitag muss das Team beim Tabellennachbarn Emsdetten antreten, bevor am Sonntag eine Top-Kulisse in der Barclaycard Arena auf den Handball SV Hamburg wartet,

Spielplan

HSV Handball bricht eigenen Zuschauerrekord