Hamburg Towers: Abschied von Mike Taylor

09. Juni 2020 19:26 contrast media Aktuelles,Basketball , Kommentare deaktiviert für Hamburg Towers: Abschied von Mike Taylor

Mike Taylor ist entsetzt

Auslaufender Vertrag vom Headcoach nicht verlängert

Die Hamburger Medien haben bereits darüber berichtet. Nun ist es amtlich. Die Hamburg Towers verlängern den Ende Juni auslaufenden Vertrag von Aufstiegs-Coach Mike Taylor nicht. 2019 feierten die „Türme“ zusammen mit dem 47-jährigen US-Amerikaner Mit der Zweitliga-Meisterschaft und dem Aufstieg in die Basketball Bundesliga ihren größten Erfolg. Zur neuen Saison trennen sich nun nach zwei Jahren die Wege.

Nach einem schwierigen Saisonstart traten die Hamburg Towers den anderen Bundesliga-Teams auf Augenhöhe gegenüber. Trotzdem konnten sie nur drei der 20 Saisonspiele gewinnen und beendeten die Saison vor dem Corona bedingten Abbruch auf dem letzten Tabellenplatz und hatten nicht mehr die Möglichkeit, den Klassenerhalt in den verbleibenden 12 Spielen auf sportliche Weise zu sichern. Das geschah am grünen Tisch.

Mike Taylor blieb in jeder Situation positiv und trieb die Entwicklung des Teams und der jungen Spieler voran. Der 19-jährige Justus Hollatz entwickelte sich unter ihm zu einem gestandenen BBL-Spieler. Neben seiner Tätigkeit bie den Hamburg Towers ist Taylor Coach der polnischen Nationalmannschaft.

„Mike hat mit seiner Art und seinen Werten den Verein entwickelt und uns weitergebracht, auch mit allem, was er abseits des Basketballfelds für uns gegeben hat. Dieses Jahr in der Bundesliga war eine gewaltige Aufgabe für uns, wir sind nächstes Jahr weiter in der BBL dabei und sehr glücklich darüber. Auch für seinen Anteil daran sind wir ihm, und dies ist keine Floskel, wirklich dankbar. Mike wird für uns immer ein Tower sein“, sagt Towers-Geschäftsführer Marvin Willoughby.

Max Montana, Mike Taylor und Malik Müller feiern die Meisterschaft

Mike Taylor bedauert seinen Abschied: „Es steht außer Frage, dass ich enttäuscht darüber, dass die Towers und ich keine Einigung erzielt haben. Ich habe mein Herz in dieses Team gesteckt, ihn positiv beeinflusst und das Level des ganzen Klubs angehoben. Ich möchte den Spielern, Trainer und fantastischen Towers-Fans, die den Aufstieg mit uns gefeiert, an uns geglaubt und nie die Unterstützung versagt haben, von Herzen danken.“

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de


Kategorie:
Aktuelles, Basketball
Autor:
contrast media am 9. Juni 2020 um 19:26
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.