Green Bond: 500 Millionen Euro für Mobilitätswende

18. Februar 2021 17:15 contrast media Aktuelles , , ,

Mobilitätswende

HOCHBAHN Hamburg mit Infrastrukturbond zur Klimaneutralität

Die HOCHBAHN Hamburg hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Bis 2030 sollen alle Busse und Bahnen klimaneutral unterwegs sein. Um nachhaltige Verkehrsprojekte umzusetzen, geht das Unternehmen jetzt neue Wege und hat eine Unternehmensanleihe aufgelegt, die ausschließlich für nachhaltige Verkehrsprojekte genutzt wird. Mit dem Green Bond hat sich die Hamburger Hochbahn AG 500 Millionen Euro beschafft.

Der deutschlandweit erste grüne Infrastrukturbond wurde im Vorwege mit einem erstklassigen Finanzrating bewertet. Zudem wies das Unternehmen HOCHBAHN eine herausragende Bewertung der Nachhaltigkeitsstrategie aus. sodass die Anleihe 6-fach überzeichnet war. Sie ist auf 10 Jahre ausgelegt. Die Mittel sollen unter anderem in die Beschaffung 50 neuer DT5-Züge und 160 moderner E-Busse sowie in die Sanierung der historischen Ringlinie im Innenstadtbereich und das Großprojekt U1-Alstertal fließen .

“Wir haben uns im Koalitionsvertrag verständigt, mit nachhaltigen Finanzierungen neue Potentiale zu heben und neue Finanzierungswege für Zukunftsvorhaben unserer Stadt aufzuzeigen. Rund 35 Prozent der Anfragen kamen aus Deutschland, darunter auch lokale Player der Hamburger Finanzwirtschaft. Aber auch Frankreich, Großbritannien, Italien, Benelux, die Schweiz und Skandinavien sowie Asien sind weitere große Nachfrager. Was für ein Kompliment auch an unsere Stadt als Standort. Und ein Zeichen dafür, dass Ökologie und Ökonomie sich nicht
ausschließen müssen”, sagt Finanzsenator Andreas Dressel.

Fotos und Video: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de