Sanierung der U3 Mönckebergstraße auf der Zielgeraden

24. November 2021 17:59 contrast media Aktuelles,Alt- und Neustadt,Hamburg-Mitte ,

U3 Mönckebergstraße

Mönckebergstraße wieder für Busse und Taxen freigegeben

Die Sanierungsarbeiten auf Hamburgs ältester U-Bahn-Strecke gehen voran. Mit dem Fortschritt des barrierefreien Ausbaus der U3-Haltestelle Mönckebergstraße wurde heute die durch die Baumaßnahmen bedingte Sperrung der Mönckebergstraße wieder werden. Ab sofort verkehren wieder Busse und und Taxen im ampelgesteuerten Blockverkehr in der Einkaufsstraße.

Bei den Bauarbeiten wurden der künftige Aufzug und der neue Treppenzugang im Rohbau fertiggestellt. Neben dem Anbringen von Leitsystemen für sehbehinderte Menschen werden die Bahnsteige der U3-Haltestelle komplett
erhöht, um einen niveaugleichen Ein- und Ausstieg zu ermöglichen. Zudem wird die Haltestelle einer Kernsanierung unterzogen und bekommt acht neue Technikräume.

Mit der Aufhebung der Sperrung entfällt auch die Umleitung der MetroBus-Linien 3, 5 und 19 sowie der SchnellBus-Linien 31 und 37 und der 600er NachtBus-Linien über die Steinstraße oder den Ballindamm. Die Streckenführungen der MetroBus-Linien 6, 16 und 17 sowie der XpressBus-Linie X35 bleiben in der Steinstraße und sorgen für eine komfortable Anbindung des Kontorhausviertels. Im März 2022 soll die U3 den Verkehr durch die Innenstadt wieder aufnehmen.

Foto: © HOCHBAHN Hamburg