Hamburg Towers holen vierten Sieg im EuroCup

11. Januar 2022 22:38 Beate Eckert-Kraft Basketball ,

Hamburg Towers vs Ankara

Souveräne „Türme“ schlagen Turk Telekom Ankara

Die Hamburg Towers haben ihr drittes EuroCup-Spiel in Folge gewonnen. Es ist der vierte Sieg im internationalen Wettbewerb. Rund 48 Stunden nach dem Erfolg gegen den Tabellenführer Bonn schlug das Team von Head Coach Pedro Calles vor 200 Zuschauern im Wilhelmsburger InselPark Turk Telekom Ankara mit 94:74 (73:51 50:34 27:14). Die Hamburger bekamen von Beginn an das Spiel unter Kontrolle. Mit einer starken Defensivleistung schaffte sich auch die Offensive immer wieder Raum für gute Kombinationen. Dabei zogen insbesondere Caleb Homesley (29 Punkte) und Ray McCallum (21 Punkte) groß auf.

„Hamburg hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Sie waren von Beginn an wach. Die Teams von Pedro Calles sind extrem gut gecoacht. Jeder weiß, was er zu tun hat“, sagte Henrik Rödl, der seit Mitte Dezember Ankara coacht. In der Intensität sah auch Pedro Calles den Schlüssel zum Erfolg: „Wir haben das Spiel mit der passenden Einstellung begonnen.“

Homesley und McCallum diktieren das Spiel

Bis zur 8. Minute ist das Spiel auf Augenhöhe, dann legen die Towers mit einem 10:0 Lauf vor. Auch das zweite Viertel beginnen die Hamburger mit zwei Dreiern. Nach 12 Minuten führen sie mit 33:14. Ray McCallum hat zu diesem Zeitpunkt schon 14 Punkte aus seinem Konto. Gemeinsam mit Caleb Homesley sorgt er für einen geordneten Spielaufbau. Der trifft nicht nur 7/10 Distanzwürfen, er zeigt auch immer wieder gute Anspiele ins Zentrum und holt zudem 11 Rebounds.

Ankara hat Probleme die Geschwindigkeit zu halten, kommt aber in der Folge wieder besser ins Spiel. Innerhalb von vier Minuten verkürzt Turk den Rückstand auf acht Punkte. Aber die Hamburg Towers bleiben wach und lassen sich das Spiel nicht aus der Hand nehmen. In Erinnerung ist allen noch die Begegnung gegen Bamberg, in der die Hamburger nach einer tollen Anfangsphase die Energie aus dem Spiel genommen hatten und am Ende verloren.

Hamburg Towers halten die Energie hoch

Bis zur Pause bauen die Gastgeber den Vorsprung noch aus. In der zweiten Hälfte kommt die Sicherheit dazu. Nach dem Ausfall der beiden Point Guards Jaylon Brown und Justus Hollatz haben andere Spieler die Verantwortung übernommen. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelingt auch das Kombinationsspiel in der Offensive wieder besser. Zudem hält die Mannschaft inzwischen die Energie über die gesamten 40 Minuten hoch. So bringen die Hamburger einen souveränen EuroCup Sieg unter Dach und Fach.

Bereits Am Freitag, dem 14. Januar steht die nächste Begegnung in der BBL an. Da empfangen die Towers den Syntainics MBC in eigener Halle.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de