Plaza der Elbphilharmonie eröffnet

04. November 2016 15:55 Heinz-Werner Prasuhn Aktuelles,Architektur,Event-Klassiker,Geschichte,Hafencity,Hamburg-Mitte , , ,

Übergabe der Elbphilharmonie durch Marcelino Fernández Verdes an Bürgermeister Olaf Scholz

Mit einem Festakt hat Hamburgs Erster Bürgemeister Olaf Scholz heute die Plaza der Elbphilharmonie eröffnet. Die öffentliche Aussichtsplattform zwischen dem ehemaligen Kaispeicher und dem gläsernen Aufbau bietet Besuchern einen 360-Grad-Panorama-Rundblick auf Hafen, HafenCity und Innenstadt. Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten fand auch nach der Fertigstellung des Bauwerkes die offizielle Übergabe  durch die Baufirma Hochtief an die Stadt statt.

Bürgermeister Olaf Scholz auf der 80 Meter langen Rolltreppe zur Plaza

Bürgermeister Olaf Scholz auf der 80 Meter langen Rolltreppe zur Plaza

An der Zeremonie nahmen neben dem Bürgermeister der Vorsitzende des Vorstands der Hochtief AG Marcelino Fernández Verdes, der Generalintendant Christoph Lieben-Seutter sowie die Architekten Jacques Herzog, Pierre de Meuron und Ascan Mergenthaler vom Architekturbüro Herzog & de Meuron teil. Zudem waren 200 Gäste eingeladen, darunter auch Schüler der benachbarten Katharinen-Schule sowie ehemalige Hafenarbeiter, die früher im Kaispeicher A gearbeitet haben.

“Hamburg hat jetzt eines der besten Konzerthäuser der Welt. Ich freue mich sehr, dass wir die Reihe der offiziellen Eröffnungsfeiern auf der Plaza beginnen. Wir stehen hier im Hamburger Hafen, 37 Meter über dem Meeresspiegel auf dem höchsten öffentlichen Platz in Norddeutschland – und über uns schwebt ein Hochhaus. Die Elbphilharmonie ist ein Haus für alle. Sie ist wie das Parlament der Musikstadt Hamburg. Ein Konzerthaus, das die Welt begeistern wird”, sagte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz.

Marcelino Fernández Verdes erinnerte in seiner Rede an die mit dem Bau verbundenen Herausforderungen: “Die ingenieurtechnischen Anforderungen bei der Errichtung der Elbphilharmonie waren immens. Das zeigte sich in fast jeder Phase des Baus. Heute sind wir stolz, das Gebäude zur größten Zufriedenheit aller übergeben zu können. Entstanden ist ein Bauwerk, das nicht nur die Hamburger, sondern alle Besucher der Stadt faszinieren wird.”

Der 360 Grad Rundgang auf der Plaza der Elbphilharmonie

Der 360 Grad Rundgang auf der Plaza der Elbphilharmonie

Die Plaza ist der öffentlich zugängliche Bereich der Elbphilharmonie mit einer Aussichtsplattform, die über eine 80 Meter lange Rolltreppe erreicht wird. Ein Außenrundgang um das Gebäude ermöglicht fantastische Ausblicke auf die Stadt. Im Innenbereich liegt die Lobby des Hotels The Westin Hamburg, das Take-away Café Deck & Deli und ein Elbphilharmonie-Shop.

Die Feierlichkeiten um die Eröffnung werden das ganze Wochenende über mit einem musikalischen Rahmenprogramm begleitet. Ab morgen ist die Plaza für alle zugänglich. Da die Kapazität begrenzt ist, wird der Zugang über Tickets geregelt.

Diese sind für Spontanbesucher am selben Tag kostenfrei, die Vorbuchung für ein festes Einlasszeitfenster ist nach Verfügbarkeit unter www.elbphilharmonie.de und im Elbphilharmonie-Besucherzentrum Am Kaiserkai 62 gegen eine Buchungsgebühr von 2 Euro pro Besucher möglich.

Am 5. November wird mit der Plaza der zentrale Platz der Elbphilharmonie für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit Google Street View ist es ab sofort möglich,

Wer das neue Bauwerk nicht live besuchen kann, hat ab sofort die Möglichkeit per Computer oder Smartphone über Google Streetview unter g.co/elbphilharmonie einen Streifzug durch das Haus zu unternehmen. Der virtuelle Service wird durch  die Partnerschaft mit dem neue Google Arts & Culture-Profil der Elbphilharmonie ermöglicht.

Der virtuelle Rundgang bietet damit bereits einen Vorgeschmack auf die Eröffnung des neuen Konzertsaals am 11. und 12. Januar. Neben dem visuellen Rundgang gibt es bereits vom 5. November an auch eine akustische Vorschau mit der begehbaren Sound-Installation The Ship des legendären Ambient-Musikers und Produzenten Brian Eno im Kaistudio 1. Dabei wird Musik als Produkt von Raum, Zeit und Bewegung erfahrbar gemacht. Die Installation läuft bis zum 4. Dezember. Vom 1. bis zum 4. Januar 2017 gibt es dann eine musikalische Raumerkundung der Foyers der Elbphilharmonie durch die weltberühmte Choreografin Sasha Waltz mit ihrem Ensemble & Guests.

Da die Nachfrage nach Tickets ist für die erste Saison gigantisch war, sind bereits viele Konzerte ausverkauft. Noch verfügbare Tickets können unter https://www.elbphilharmonie.de/de/tickets-verfuegbar eingesehen werden.

Folgende Termine sind als Vorverkaufsstart für die Veranstaltungen in den kommenden Wochen vorgesehen:

10.11.: Vorverkaufsstart Festival »Lux aeterna« (09.–28.02.)

01.12.: Vorverkaufsstart Sasha Waltz & Guests, »Figure Humaine« (01.01.–04.01.)

01.12.: Start Ticket-Vorverkauf Familientag (29.01.)

01.12.: Start Buchungen Elbphilharmonie Instrumentenwelt (ab 24.01.)

Wir haben noch einmal Meilensteine der Bauphasen nach dem Baustopp im Jahr 2013 zusammengestellt:

Verträge im Netz

Elbphilharmonie bekommt ein Dach

Fassade fertig

Vorletzter Zwischentermin erreicht

Elbphilharmonie “oben ohne”

Bekanntgabe der Eröffnung

Erste Probe in der Elbphilharmonie

Historische Ladekräne vor Elbphilharmonie

Felix Jaehn gibt Konzert in der Tiefgarage der Elbphilharmonie

Elbphilharmonie fertig